Vorteile von Rammpfählen

Rammpfähle, auch Verdrängungspfähle genannt, sind eine gebräuchliche und althergebrachte Bautechnik, die Bauwerke stützen und ihre Last auf Boden- oder Gesteinsschichten mit ausreichender Tragfähigkeit und geeigneten Setzungseigenschaften übertragen. Erfahren Sie hier mehr über die vielzähligen Vorteile von Rammpfählen.

Die Rammpfahlgründung

Vorteile von Rammpfählen Rammpfähle werden üblicherweise zur Unterstützung von Gebäuden, Tanks, Türmen, Mauern und Brücken verwendet und können die kostengünstigste Lösung für tiefe Fundamente sein. Sie können auch in Strukturen wie Dämmen, Stützmauern, Schotten, Verankerungsstrukturen und Kofferdämmen eingesetzt werden.

Ein Rammpfahl ist eine lange, schlanke Säule aus vorgeformtem Material mit einer vorgegebenen Form und Größe, die durch Schlagen, Vibrieren oder Stoßen bis zu einer bestimmten Tiefe oder einem bestimmten Widerstand in den Boden eingearbeitet werden kann. Wenn der Boden besonders dicht ist, muss möglicherweise vorgebohrt werden, damit Rammpfähle die vorgegebene Bemessungstiefe erreichen.

Rammpfähle sind als Baumaterial sehr anpassungsfähig und können so installiert werden, dass sie Druck-, Zug- oder Querbelastungen standhalten. Die jeweiligen Spezifikationen richten sich dabei nach den spezifischen Anforderungen der zu errichtenden Struktur, dem Budget und den Bodenverhältnissen.

Die Rammpfahlgründung eignet sich besonders für Pfahlgründungen in kompliziertem Terrain. Ein Rammpfahl passt sich gut an die besonderen Standortbedingungen und -beschränkungen an, die bei komplizierten Pfahlgründungen vorherrschen. Er ist ideal für Marine- und andere küstennahe Anwendungen geeignet. Bei solchen Pfahlgründungen sind für Rammpfähle keine speziellen Ummantelungen erforderlich und es treten keine Verzögerungen beim Aushärten von Beton auf. Durch Wasser gerammte Pfähle können sofort verwendet werden, sodass der Bau zügig fortgesetzt werden kann. Bei Brücken oder Pfeilern können Rammpfähle schnell in eine gebogene Struktur eingebaut werden, so dass die Brücke oder der Pfeiler selbst als Arbeitsplattform für nachfolgende Pfähle bei der Konstruktion von oben nach unten verwendet werden kann.

Um Störungen in Feuchtgebieten zu minimieren oder Arbeiten über Wasser zu ermöglichen, können Rammpfähle zum Bau von provisorischen Böcken verwendet werden. Pfähle, die zur Deckung eines temporären Konstruktionsbedarfs installiert wurden, können nach Beendigung des Bedarfs entnommen werden.

In erdbebengefährdeten Gebieten sind Rammpfähle besonders gut für Pfahlgründungen geeignet, um Erdbeben standzuhalten. Pfahlabschnitte ohne Verdrängungseffekte können verwendet werden, um Vibrationseffekte auf nahegelegene Strukturen zu minimieren. In korrosiven Umgebungen können Beschichtungen und / oder Additive verwendet werden, um die Korrosionseffekte abzumildern und dadurch die Lebensdauer einer Struktur zu verlängern.

Rammpfähle benötigen keine Aushärtezeit und können in aufeinanderfolgender Reihenfolge eingetrieben werden, anstatt Pfähle zu überspringen, wodurch die Bewegung der Ausrüstung und die Geschwindigkeit der Installation minimiert werden.

Die größten Vorteile der Rammpfahlgründung

Qualität

Der Rammpfahl stellt eine komplette technische Lösung dar. Das Design, die Installation und die Qualitätssicherung, die Bestandteil jedes Rammpfahls sind, eliminieren Rätselraten und ergeben ein zuverlässiges und kostengünstiges Produkt, das eine Vielzahl von Untergrundbedingungen bewältigen kann.

Ein Rammpfahl besteht aus natürlichen Materialien oder vorgefertigten Strukturformen, die unter Verwendung von hochfesten Materialien und zuverlässiger Qualitätskontrolle hergestellt wurden. Die Qualität ist vom ersten bis zum letzten Pfahl gleich und kann vor der Installation überprüft werden.

Er behält während der Einbringung seine Form. Er wölbt sich bei weichen Bodenverhältnissen nicht und ist in der Regel nicht anfällig für Schäden durch den Einbau nachfolgender Pfähle.

Diese Form der Pfahlgründung kann vor der Installation einfach modelliert werden, um eine angemessene und wirtschaftliche Geräteauswahl zu gewährleisten. Statische oder dynamische Tests können die Tragfähigkeit installierter Pfähle bestätigen. Dynamische Tests können leicht die ordnungsgemäße Hammerleistung und deren Auswirkung auf den Pfahl bestätigen. Viele moderne Hämmer verfügen über fest installierte Aufprallgeschwindigkeitsmessgeräte, die ein sehr hohes Maß an Qualitätskontrolle gewährleisten.

Kosteneffizienz

Die Rammpfahlgründung ist oft die kostengünstigste Lösung für tiefe Fundamente. Die große Vielfalt an Materialien und Formen kann leicht hergestellt oder für eine hohe strukturelle Festigkeit spezifiziert werden. Dadurch können sie für erhöhte Arbeitslasten ausgelegt werden, wodurch weniger Rammpfähle pro Rammpfahlgründung erforderlich sind, was zu erheblichen Einsparungen bei Pfahlgründungen führt.

Als zusätzlicher Vorteil gewinnt ein Rammpfahl nach der Installation häufig an Kapazität. Die Festigkeit des Schachtbodens steigt normalerweise mit der Zeit. Dieses als "Setup" bezeichnete Phänomen kann zu erheblichen Einsparungen bei den Grundkosten von Pfahlgründungen führen, wenn es im Entwurf berücksichtigt und durch Tests bestätigt wird. Die Einbeziehung dieses Phänomens in das Fundamentdesign führt zu weniger und / oder kürzeren Pfählen, die mit einer leichteren Ausrüstung eingetrieben werden. Die Reduzierung von Zeit, Arbeit und Material bedeutet eine erhebliche Kostenersparnis bei diesen Pfahlgründungen.

Anpassungsfähigkeit

Ein Rammpfahl wird zur Aufnahme von Druck-, Zug- oder Querbelastungen eingebaut. Pfähle können ausgewählt werden, um den spezifischen Anforderungen der Struktur, der Standortbedingungen und des Budgets zu entsprechen. Bauherren können aus einer Vielzahl von Materialien und Formen auswählen, die ihren Anforderungen für die jeweiligen Pfahlgründungen am besten entsprechen. Diese Pfähle passen sich leicht an variable Standortbedingungen an, um eine gleichmäßige Mindestkapazität bei hoher Zuverlässigkeit zu erzielen und so Risiken zu minimieren. Sie werden normalerweise nach festgelegten Kriterien installiert.

Zuverlässigkeit

Das Aufzeichnen der Schlagzahl in Abhängigkeit von der Tiefe während des Rammens dokumentiert auf einfache Weise den erfolgreichen Rammvorgang. Da die Pfähle bei der Rammpfahlgründung in der Regel nach einem Schlagzahlkriterium gerammt werden, verfügen sie über eine messbare Kapazität, mit der sichergestellt wird, dass sie die Projektanforderungen erfüllen.

Sie weisen eine überlegene strukturelle Festigkeit auf. Sie versagen während der statischen Prüfung oder der statischen Belastung so gut wie nie. Sie haben über ihre gesamte Länge eine hohe Seiten- und Biegefestigkeit, wodurch sie sich ideal gegen Wind und seismische Belastungen eignen. Sie können aufgrund ihrer Festigkeit über die gesamte Länge eine mäßige Exzentrizität tolerieren. Die Pfähle können entweder vertikal oder in verschiedenen Neigungswinkeln angetrieben werden, um die Unterstützung für seitliche Lasten zu erhöhen. In besonderen Fällen können sie sogar horizontal gerammt werden.

Umweltfreundlichkeit

Die erforderlichen Materialien sind in der Regel keinen potenziell gefährlichen oder kontaminierten Materialien ausgesetzt oder kostenintensiv zu entsorgen. Die Baustelle bleibt sauber und bereit für die nächste Bautätigkeit.

Vielseitigkeit

Die häufigste Verwendung des Rammpfahls sind tiefe Fundamente. Sie können aber auch für andere Anwendungen verwendet werden, zum Beispiel für auf Pfählen gelagerte Dämme, Schallschutzwände oder Stützmauern u.v.m.