Vorsicht vor Betrügern

vorsicht-vor-betruegern.png Wie unseriös einige Dienstleister sind, erfährt man all zu oft in den Medien. Auch Verbraucherschützer warnen häufig vor ihnen.

In vielen dieser Fälle, bei denen ahnungslose Kunden über's Ohr gehauen wurden, handelt es sich um Schlüsseldienste. Sie nutzen schamlos die Not der Leute aus und kassieren so oft mehr als nötig. Es werden völlig überzogene Preise gefordert und das oft auch noch in bar.

Erst denken, dann handeln

Versuchen Sie immer Preise zu vergleichen. Nehmen Sie sich die Zeit und informieren sich über mehrere Dienstleister. Holen Sie Angebote ein und bestehen in jedem Fall auf eine Rechnung. Soviel Zeit muss einfach sein - auch wenn Sie in einer Notsituation stecken.

Haben Sie dies alles in der Eile vergessen und stehen nun plötzlich vor einem Dienstleister, der auf sein Geld besteht, zögern Sie nicht die Polizei zu rufen. Die bloße Androhung allein reicht oft aus, um derartige Situationen zu entschärfen. Gleiches gilt für übertriebene Rechnungsbeträge. Lassen Sie die Rechnung bei ungewöhnlichen Positionen und Zusatzleistungen lieber gegen prüfen und vergewissern sich, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Selbst im Nachhinein, wenn Sie ein derartige Rechnung schon bezahlt haben, können Sie dagegen vorgehen. Erstatten Sie Anzeige und lassen alles von einem Sachverständiger genau prüfen.

Um immer auf Nummer sicher zu gehen, sollte bereits am Telefon, noch bevor jemand zu Ihnen ausrückt, ein Festpreis vereinbart werden. Auf diesen können Sie immer bestehen, auch wenn vor Ort plötzlich etwas anderes gesagt wird. In den meisten Fällen handelt es sich nämlich um ganz normale Schlösser, die ein guter Schlüsseldienst in nur wenigen Sekunden und ohne Beschädigung geöffnet bekommt.

Hat man Glück und erwischt einen ehrbaren Dienstleister, wie unter schluesseldienst-schultz.de, bekommt man sogar noch Hinweise und Ratschläge, wie man sich vor Betrügern schützen kann.