Sport ist Mord...falsch!

Sport ist Mord...falsch!
© GOODSHOOT - ANTIPODES

Menschen brauchen Sport, um sich fit zu halten - heute mehr denn je. Er tut nicht nur dem Körper gut, sondern ist auch gut für den Geist. Das Gefühl etwas für sich und seine Gesundheit getan zu haben, ist unbeschreiblich und kann nur am eigenen Laib empfunden werden.

Schön, dass es in der heutigen Zeit so viele Möglichkeiten gibt, Sport auszuüben. Bei schönem Wetter kann man nach draußen gehen, für schlechtes gibt es spezielle warmhaltende und trotzdem atmungsaktive Sportkleidung. Wenn man es lieber drinnen mag oder durch zum Beispiel eine Pollenallergie an manchen Tagen das Draußen lieber meidet, gibt es zahlreiche Fitnessstudios oder Sportgeräte für zu Hause. Entscheidet man sich für das Draußen so stehen einem Tür und Tor offen. Sport erobert bereits Land, Wasser und sogar Luft und kann einfach überall betrieben werden. Ob allein, zu zweit oder mit einem ganzen Team, ob mit oder ohne Erfahrungen oder Vorbelastungen, hier ist für jeden das passende Angebot dabei und niemand kann sagen „Ich finde einfach nicht den richtigen Sport für mich“.

Doch wo Sport betrieben wird passieren auch hin und wieder Unfälle. Je nach Sportart, Fitnessgrad und Erfahrungen ist das Risiko hierfür verschieden hoch. Nimmt man zum Beispiel das Segeln im Meer, so kann es bei starken Böen, wie sich in der Nord- und Ostsee häufiger vorkommen, dazu kommen, dass man von seinem Board gefegt wird. Bisherige Unfälle waren glücklicherweise nie sehr schwer, mussten aber in jeden Fall von einem Arzt behandelt werden.

Wenn dies nun im schönen Norden Deutschlands passiert, sollte der erste Weg zum Unfallchirurg Kiel sein. Er ist auf die Behandlung von Verletzungen nach einem Unfall spezialisiert und bietet schnelle Hilfe an. Mit konservativen oder chirurgischen Methoden bzw. Eingriffen sorgt der Unfallchirurg für eine optimale Regenerierung der Verletzungen, welche meist Knochen, Bänder oder Sehnen im Körper betreffen. Erfahrung in Verbindung mit modernster Technik und Weiterbildungen machen die Behandlung besonders angenehm. Es wird alles gegeben, damit der Verunglückte schon bald wieder ab auf das Meer segeln kann.