Sicher unterwegs mit dem Anhänger

Sicher unterwegs mit dem Anhänger Wer einen Transporter oder Anhänger besitzt und diesen regelmäßig benutzt, weiß um die Vorteile einer guten Ladungssicherung. Zu scharfes Bremsen oder zu enge Kurven setzen die Ladung leicht in Bewegung und die sich dann entwickelnden Kräfte sind meist nicht aufzuhalten.

Um jedoch genau diesem ungewollten Geschehen entgegen zu wirken, gibt es verschiedene Mittel für den Transporter und Auto Anhänger Zubehör, welches einem bei der Sicherung hilft.

Eine schnelle und einfache Methode bieten textile Ladungssicherungssysteme, wie Zurrgurte und Ladungssicherungsnetze. Diese Netze gibt es in einer Vielzahl praxiserprobter Standardausführungen sowie als individuelle, nach Kundenanforderung entwickelte, Lösungen. Für den „einfachen“ privaten Gebrauch reichen die Standard-Lösungen alle mal. Wer zum Beispiel ein paar Möbel, Kisten oder größere Objekte von A nach B bringen möchte, ist hiermit gut bedient. Ladungssicherungsnetze lassen sich zur Laderaumabtrennung (wie eine Zwischenwand) ebenso gut verwenden wie zur rückwärtigen Ladungssicherung und zum Niederzurren.

Beim Niederzurren werden die Ladungsgüter an den Fahrzeug- oder Anhängerboden gedrückt und somit potenziell auftretende Fliehkräfte verringert. Die Netze lassen sich bei der Sicherung an den vom Fahrzeughersteller montierten Standardzurrpunkten befestigen.

Sollten - aus welchen Gründen auch immer - an Ihrem Fahrzeug keine solchen Zurrpunkte vorhanden sein, können Sie diese in der Regel nachrüsten. Zum Befestigen der Zurrmittel an den Zurrpunkten benötigt man dann lediglich passende Endbeschläge. Diese sind je nach Zurrpunkt anders zu wählen, in den meisten Fällen handelt es sich jedoch um Haken oder Karabiner. Karabiner haben dabei den Vorteil, dass sie besonders fest sitzen und dennoch eine gewisse Flexibilität liefern.

Neben Netzen können natürlich auch alle anderen Ladungssicherungssysteme wie z. B. Sperrbalken auch für Transporter und Anhänger eingerichtet werden. Lassen Sie sich beim Kauf am besten beraten und schildern Sie wofür Sie die Sicherungsmittel einsetzen wollen.